Die Theaterabteilung

 

 

 presfoto theater18

 

 

Historie des Babberlababb-Theaters

1998 wurde das „Babberlababb“-Theater gegründet, die zweite Säule der Siedlergemeinschaft. 

 

Hauptinitiatoren waren neben Wolfgang Hofmann, Sabine und Steffen Rissel, Elke Mian, Christel und Julia Helwig, Petra Spies sowie Siglinde und Günter Dudenhöffer, sozusagen die Gründungsmitglieder. Alle, bis auf Wolfgang Hofmann, Sabine und Steffen Rissel, gehören heute noch zum Ensemble.

Erster Abteilungsleiter war Wolfgang Hofmann, zwei Jahre später, 2000, von Steffen Rissel abgelöst. Von 2016 bis 2019 leitete das Babberlababb-Theater Wolfgang Schmidt, seit 2019 ist Jürgen Müller verantwortlicher Abteilungsleiter. Seine Stellvertreterin ist Elke Mian.

Umgangssprachlich heißt es eigentlich „Papperlapapp“, bedeutet „Nein, gar nicht oder Unsinn.“ Der Ausdruck wird in der Regel benutzt, um die Meinung, die Befürchtungen der Bedenken anderer wegzuwischen.


Als sich die Laienschauspieler unter Abteilungsleiter Rissel 2002 für diesen Namen entschieden, „verpfälzischteten“ sie den Ausdruck nochmals in „Babberlababb“, so wie der „pälzische Schnawwel äfach gewachse iss“, wie es „änn Pälzer halt sat.“ Originell!

So haben sich die Theaterfreunde bei den Siedlern der Pfälzer Mundart verschrieben und damit große Erfolge erzielt. Entscheidend hierfür waren nicht nur die schauspielerischen Qualitäten des Ensembles, sondern auch das passende und idyllische Ambiente, das an ein typisches Bauerntheater erinnert: seit 2006 finden die Vorstellungen nämlich in der historischen Zehntscheune im Grünstadter Ortsteil Sausenheim an der Protestantischen Kirche statt, angeblich das älteste Gebäude im Ort.

In den Anfangsjahren absolvierte das Babberlababb-Theater Gastspiele in Asselheim (TV-Turnhalle), Bobenheim am Berg (Schulturnhalle), Biedesheim (Dorfgemeinschaftshaus), Rüssingen (Mehrzweckhalle), Kindenheim (Mehrzweckhalle), Kirchheim (Weingut Kolb) und im neuen Weinstraßencenter. Seit 2006 hat die rührige Theatergruppe um Abteilungsleiter Jürgen Müller ihr Domizil in der historischen Zehntscheune im Grünstadter Ortsteil Sausenheim.

 

Wegen der Corona-Pandemie mussten frühzeitig leider alle Aufführungen des Theaters 2020 abgesagt werden. Nach Stand der Dinge werden auch im Sommer 2021 keine Theateraufführungen wegen der Corona-Krise aufgeführt.

 

Die bisherigen Aufführungen des Babberlababb-Theaters: